Publikationen

+++TARIFTICKER+++

Postdienste, Speditionen & Logistik

+++TARIFTICKER+++

Als bundeseinheitliche Tarifforderung wird für die im Jahr 2019 zu führenden Entgelttarifverhandlungen eine Erhöhung der Einkommen und Ausbildungsvergütungen im Volumen von 6 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten empfohlen. Unbenommen von dieser Empfehlung bleiben über diese Forderung hinausgehende strukturelle Forderungen. Für unseren Landesbezirksfachbereich bedeutet dies, dass die erste Tarifrunde im Bereich der Speditions- und Logistikbranche am 31. März 2019 beginnt. Zu diesem Zeitpunkt läuft die Friedenspflicht für den Haustarifvertrag bei der BLG AutoTransporte und Terminals aus. Derzeit formiert sich die Tarifkommission bei der BLG und wird in Kürze ihre Arbeit aufnehmen und ihre Forderungen an den Arbeitgeber übermitteln.

Ende Juni endet die Friedenspflicht dann für den Speditions- und Logistikbereich Hamburg. Für den Speditions- und Logistikbereich Schleswig-Holstein endet die Friedenspflicht am 31. August 2019. Auch hier werden jeweils rechtzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Lohnsteigerung gestellt. Neben den allgemeinen Rahmenbedingungen wie beispielsweise Preissteigerungen und Inflation kommt in dieser Lohn- und Entgeltrunde mit Sicherheit auch das Thema Fachkräftemangel den Beschäftigten in der Logistikbranche zu Gute. Der Arbeitsmarkt macht es erforderlich für gute Arbeit auch gutes Gehalt zu zahlen. Wir halten euch in dieser Rubrik über das Tarifjahr 2019 weiter auf dem Laufenden.